Notfall

Wir sind für Sie auch am Wochenende, nachts und an Feiertagen in Notfällen etwa bei Festnahme, Untersuchungshaft und Hausdurchsuchung rund um die Uhr erreichbar!

Unsere Notfallnummer lautet: 0176 – 62 67 68 41
Sollten wir nicht sofort erreichbar sein, sprechen Sie bitte auf die Mailbox. Wir rufen innerhalb weniger Minuten zurück.

Verweigern Sie bei Polizei und Untersuchungsrichter (Haftrichter) vor Kontaktaufnahme mit dem Rechtsanwalt die Aussage. Sie haben ein Aussageverweigerungsrecht (§ 136 StPO) und verlangen Sie nach einem Anwalt.
Zu den typischen Notfällen gehört die Festnahme. Dann droht Untersuchungshaft. Diese muss von einem Richter durch Beschluss angeordnet werden. Zur Verhinderung der Untersuchungshaft ist es wichtig, dass sofort ein Rechtsanwalt für Strafrecht beauftragt wird.

Wenn ein Haftbefehl erlassen wird, haben Sie sofort einen Anspruch auf Beiordnung eines Pflichtverteidigers. Dort können Sie einen Anwalt Ihrer Wahl nennen. Die Richter nimmt die Beiordnung als Pflichtverteidiger dann sofort vor.
Sie haben jederzeit das Recht auf Kontaktaufnahme zu einem Strafverteidiger, nachts, am Wochenende und an Feiertagen bei Festnahme, Verhaftung, Untersuchungshaft und bei Hausdurchsuchung:
Bitte beachten Sie, dass der Notruf ausschließlich für tatsächliche Notfälle zur Verfügung steht. Das gilt also für die Situationen, in denen ein Strafverteidiger wie in den o.g. Fällen sofort tätig werden muss und die Angelegenheit keinen Aufschub bis zum Tag oder zum nächsten Werktag duldet.